Calvin Harris hat mit seinem Song „Colours“ den Nagel auf den Kopf getroffen:

Now I don’t care what you dress like or what you wear. But please make sure baby, you’ve got some colours in there“.

Wir alle brauchen Farbe. Warum? Weil sie unser Leben bunter macht!

Coldplay’s „Yellow“ oder Yellow Submarine” von den Beatles lässt die Sonne rein und damit Lebensfreude in unser Wohnzimmer. Gelb ist ein positives Statement. Denn ganz gleich ob als leuchtender Velvet Sundance oder in gedecktem Vintage-Velvet gold, die warme, sonnige Grundfarbe steht auch in der kommenden Saison hoch im Kurs. Ein erfrischender und vielfältiger Farbton. Ganz klar, eine Farbe, die gute Laune macht.

Madonna’s „True Blue“ erhöht den Wohlfühl-Faktor. „True Blue – Baby! I love you.“ Blau, mit seiner schimmernden Oberfläche und einer spektakulären Tiefe. Ein Hauch Meeresfrische, kombiniert mit Stil und Unvergänglichkeit – Der Velvet caribicschimmer fasziniert uns jeden Tag aufs Neue.

Daneben zitiert Sting die „Fields of Gold” –  Ein multikompatibler Eyecatcher.
Die feinsten Töne der Erde. Hierzu lassen sich natürliche Farben wie Terrakotta, Sand- und Erdtöne sehr schön kombinieren. Das strahlt nicht nur Wärme aus, sondern bietet ein spannendes Finish für modernes Design. So entsteht ein glamouröser Purismus: Schlichte Formen und leuchtende Oberflächen.
Kombinationen aus Senf, Gold und Blau sind positive Attribute unserer Zeit und so bekommt ein ganz anderes Farbenspiel mehr und mehr Aufmerksamkeit im Interieur Design.

Die Sehnsucht nach dem „Besonderen Etwas“ erscheint wie eine natürliche Folge auf unsere Einzigartigkeit. Wir haben begonnen, uns das Besondere in die Wohnung zu holen.

Was will man mehr?

 

Ohlindasofa Bretz Store Frankfurt

Bretz Store Frankfurt Designsofa Ohlinda

Wir fühlen die Musik und wippen im Takt mit dem Beat des „Green Onions“ Song, von Booker T. & The MG´s. Da wundert es nicht, dass Grün immer wieder Comebacks in der Mode und im Interior Design feiert, wie man auch im aktuellen Katalog feststellt. So begegnet man der Trendfarbe vermehrt als absoluter Hingucker im puristischen Kontext: Wo Industrial Design und Clean Chic dominieren, setzen Details wie beisielsweise textile Accessoires in Nuancen von knallgelb bis Senf stylische Akzente.

Und da stimmt auch schon Chris de Burgh mit „Lady in red ein. Rot, jene mondäne Farbpalette, die in den Roaring Twenties die Salons und Boudoirs füllte – Dunkles Blau, Bordeaux und Dramatisches Rot. Wie könnten wir darauf verzichten…

Fifty Shades of...Nein, es ist wohl eher Jaymay, die den Song Grey or Blue“ in wundervollen Gitarrenklängen verlauten ließ.
Ohnehin funktioniert Grau perfekt im Kontrast, und das nicht nur mit Schwarz, Weiß und Anthrazit, sondern auch mit kräftigen Farben, wie Rot, Blau oder Orange.

Dass Grau echte Starqualitäten besitzt, beweisen unsere Stoffe: Velvet Silberschimmer und Velvet Silver Nugget immer wieder. Letztlich gilt: Wie auch immer man eine Farbe inszeniert, mit Grau hat man bereits eine Basis geschaffen.

The Liberation of Colors.

Für mehr positive Energie, mehr Spaß im Alltag, mehr Mut zur Farbe.